Mario gewinnt den Sommer GP, Landescup und Kindervierschanzentournee

Am Wochenende fixierte Mario Seidl mit zwei überlegenen Siegen in Planica den Gesamtsieg im Sommer Grandprix der nordischen Kombinierer. Den Grundstein legte er jeweils mit überlegenen Sprungsiegen, und im Skirollerlauf kontrollierte er das Feld seiner Konkurrenten von der Spitze weg.

Ebenfalls in Planica am Start war Bernhard Flaschberger, der die Plätze 22 und 26 erreichte.

 

Ergebnisse:  www.fis-ski.com

 

Der Nachwuchs war zwei mal in Bischofshofen am Start. Am Samstag nahmen Laurenz Ammerer und Levi Hofmann bei der Kindervierschanzentournee teil. Laurenz wurde beim internationalen Starterfeld 13. und Levi verpasste nur ganz knapp das Podest und wurde 4.

 

Am Sonntag folgte dann der Raiffeisen Landescup. Laurenz und Levi hatten ihren zweiten Einsatz an diesem Wochenende und zusätzlich traten Leoni Bergner, Andreas Gfrerer, Christoph Birnbacher und Matthäus Schönaigner an. Und alle zeigten wieder hervorragende Leistungen – 8 Podestplätze sprechen für sich.

In der Kinder 2 Klasse sprang Levi diesmal souverän auf den 2. Platz und Laurenz wurde 16. In der Kombination verteidigte Levi den zweiten Platz aus dem Springen und Laurenz verbesserte sich auf den 15. Rang. Levi übernahm damit auch die Führung im Cup.

 

Bei den Schülerinnen war Leoni leider wieder eine Einzelkämpferin, bezwang aber wie alle anderen bravourös die 70m Schanze und feierte auch in der Kombination einen Sieg.

 

In der Schülerklasse setzte Christoph seinen Erfolgslauf fort, gewann erneut das Springen und die Kombination und führt in der Cupwertung derzeit mit dem Punktemaximum. Andreas Gfrerer wurde in beiden Disziplinen zweiter. Matthäus stürzte leider beim Springen, zeigt aber seine läuferische Klasse beim Lauf und wurde mit drittbester Laufzeit 6.

 

Ergebnisse:  Kindervierschanzentournee      Landescup:  Springen   Kombination

 



 

« | »

 


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *